Aufstand gegen Massentierhaltung: Tierschützer lassen sich einsperren

Nach dem ganzen G20-Trubel mal wieder zu etwas ganz anderem:
In Potsdam haben am Wochenende Tierschützer*innen und Tierrechtler*innen unter dem Motto Aufstand gegen Massentierhaltung: Auftakt für eine konsequentere Umsetzung des Volksbegehrens gegen Massentierhaltung demonstriert. Zwei Aktivistas ließen sich über zehn Stunden in einem so genannte „Schweinekasten“ einsperren. Am Tag darauf fand ein ‚alternatives Konzert gegen Massentierhaltung‘ statt. Ich habe für das neue deutschland einen Artikel darüber geschrieben, den ihr hier durchlesen könnt (https://www.neues-deutschland.de/…/1057583.tierschuetzer-in…).

Außerdem habe ich einen Videofilm gemacht, den ihr euch ganz easy hier angucken könnt und ergänzend dazu Fotos auf meinem flickr-Kanal (https://www.flickr.com/…/timluedde…/albums/72157683710466084).

Gutes Informieren wünsche ich!

IMG_7976

Kfmg